Excel-Anwendung
Preiswürdigkeit von Futtermitteln einfach bestimmen

Aufgrund der trockenheitsbedingten Ernteausfälle müssen viele viehhaltende Betriebe Futtermittel zukaufen. Eine wichtige Entscheidungsgröße für den Futterver- bzw. -zukauf und den Futtereinsatz ist die Preiswürdigkeit. Sie zeigt den Geldwert, den ein Futtermittel aufgrund seines spezifischen Nährstoff- bzw. Energiegehaltes zu anderen alternativen Futtermitteln besitzt.

Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat nach der Methode von Löhr eine Excel-Anwendung für Wiederkäuer und Schweine entwickelt. Sie unterstützt dabei, die Preiswürdigkeit eines Futtermittels zu ermitteln.
Sie möchten selbst Berechnungen anstellen?
Laden Sie sich die Excel-Tabelle herunter.

Beispieltabellen

Hinweise:

  1. Als Vergleichsfuttermittel dienen für Rohprotein Sojaextraktionsschrot (SES) und für Energie Weizen.
  2. Die angegebenen Inhaltsstoffe und Preise für Sojaextraktionsschrot können überschrieben und auf die betriebliche Situation angepasst werden.
  3. Auch die angegebenen Inhaltsstoffe der Zukaufsfuttermittel können in den Spalten "Werte je kg Futtermittel" und "Werte je kg Trockenmasse" überschrieben und angepasst werden.
  4. Besonderheiten im nutzbaren Eiweiß, in der Zusammensetzung, bei Mineralstoffen, in diätischen Wirkungen, Schmackhaftigkeit und jede Art von variablen Kosten für Transport, Lagerung, Verluste und Aufbereitungskosten können mit einem Zu- oder Abschlag berücksichtigt werden ("+/-").
    Bsp.: Wiesencobs bekommen aufgrund des Gehalts an ß-Carotin einen Zuschlag von 0,05. Rapskuchen bekommt aufgrund des hohen Fettgehaltes (Einsatzbeschränkung) einen Abschlag von 0,15.
  5. In der rechten Spalte der Futtermittelliste kann der jeweilige Wert des Futtermittels im Vergleich zu den beiden Vergleichsfuttermitteln abgelesen werden.

Beispiel: Bei einem Preis von 36 €/dt für 44% SES (GVO-frei) und 16 €/dt für Weizen dürfte Rapsextraktionsschrot 29,90 €/dt kosten, um SES zu ersetzen.

  • Wertfaktor Rohprotein: 0,0648
  • Wertfaktor Energie: 1,0543

Tabelle Kühe

Vergleichsfuttermittel Rohprotein
je kg
MJ NEL
je kg
Kosten
€/dt
Sojaextraktionsschrot 440 7,1 36,0 €
Weizen 120 7,8 16,0 €
Futtermittel Werte je kg Futtermittel Werte je kg Futtermittel +/- Futterwert/dt
Wiesengrascobs jung 140 5,6 1,05 15,7 €
Hafer 107 6,3 13,6 €
Gerste, zweizeilig 104 7,5 14,6 €
Weizen 120 7,8 16,0 €
Mais 95 8,4 15,0 €
Weizenkleie 141 5,2 14,6 €
Melasseschnitzel 112 6,6 14,2 €
Leinexpeller 330 6,8 28,5 €
Rapsextraktionsschrot 406 6,6 0,90 29,9 €
Rapskuchen 14 % Fett 320 8,2 0,85 25,0 €
Milchleistungsfutter I, E3 140 6,9 1,10 18,0 €
Milchleistungsfutter II, E2 180 6,4 1,10 20,3 €
Milchleistungsfutter III, E1 250 5,9 1,10 24,7 €
Grundfuttermittel TM-% Werte je kg Trockenmasse Werte je kg Trockenmasse +/- Futterwert/dt
Maissilage 32 80 6,4 0,90 3,4 €
Grassilage, 1. Schnitt 30 145 5,6 0,85 3,9 €
Biertreber-Zukauf 22 220 5,8 0,80 3,6 €
Preßschnitzel-Zukauf 22 110 7,5 0,85 2,8 €
ZR-Blatt-Silage 18 140 5,4 0,75 2,0 €

Tabelle Schweine

Futtermittel Rohprotein je kg MJ NEL je kg +/- Kosten €/dt
Sojaextraktionsschrot HP
476 14,1 39,0 €
Weizen 120 13,6 16,0 €
Futtermittel Werte je kg Futtermittel +/- Futterwert/dt
Gerste, zweizeilig 104 12,5 1,00 14,3 €
Weizen 120 13,6 1,00 16,0 €
Mais 92 13,9 1,00 14,4 €
Weizenkleie 141 8,3 1,00 14,1 €
Trockenschnitzel 91 8,2 1,60 13,9 €
Erbsen 225 13,5 0,90 21,8 €
Ackerbohnen 260 12,5 1,00 24,2 €
320 8,2 1,00 25,4 €
140 6,9 1,00 13,2 €
180 6,4 1,00 15,4 €
250 5,9 1,00 19,6 €
Grundfuttermittel TM-% Werte/kg Trockenmasse +/- Futterwert/dt
Molke 5 8 0,8 0,90 0,045
30 145 6,4 0,85 3,4 €
22 217 8,0 0,80 3,3 €

Anmerkungen

Sämtliche Futterwerte sind im Zusammenhang mit den beiden Vergleichsfuttermitteln (hier: Sojaschrot und Weizen) zu sehen. Jede Veränderung in Zusammensetzung und Preis hat Auswirkungen auf den Produktionswert, der hier nur auf Rohprotein und Energie beruht.
Grenze der Preiswürdigkeitsberechnung
Die Grenze der Preiswürdigkeitsberechnung ist dann gegeben, wenn futterwertbegrenzende Faktoren, die nicht in die Rechnung eingehen (z. B. verzehrsreduzierende bzw. antinutritive Wirkungen oder hygienisch-toxikologische Abweichungen des Futtermittels), einen rein nährstoffbezogenen Austausch nicht sinnvoll erscheinen lassen. Futtermittelspezifische Einsatzbeschränkungen für die einzelnen Tierarten bzw. -kategorien müssen grundsätzlich beachtet werden, wenn man nach einem preiswürdigen Austausch eines Futtermittels sucht.
Außerdem ist nur ein Preisvergleich zwischen solchen Futtermitteln sinnvoll, die sich uneingeschränkt in der Ration austauschen lassen. Zum Beispiel Grobfuttermittel und Kraftfuttermittel für Wiederkäuer zu vergleichen, verbietet sich von selbst, da sie nicht ohne weiteres austauschbar sind.

Ansprechpartner

Thomas Schwarzmann
AELF Bayreuth
Adolf-Wächter-Straße 10 - 12
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 591-220
Fax: 0921 591-111
E-Mail: poststelle@aelf-by.bayern.de
Corinna Weidinger
AELF Bayreuth
Adolf-Wächter-Straße 10 - 12
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 591-260
Fax: 0921 591-111
E-Mail: poststelle@aelf-by.bayern.de

Weitere Informationen

Hilfe bei der Rationsberechnung bieten die Fütterungsberater des LKV.
Beim Futtermittelzu- und verkauf unterstützen die Futtermittelbörse des Bayerischen Bauernverbandes und die örtlichen Maschinenringe.

Futterbörse - Bayerischer Bauernverband Externer Link